Schrottpreise

Subtitle

Schrottpreise

Müll und Schrott, besonders der Elektroschrott, war vor Jahren noch etwas, was die Wirtschaft schnellstmöglich loswerden wollte, am besten im Ausland, allerdings hat auch die Wirtschaft erkannt, dass Schrott das Erz der Zukunft ist und so wurde neben der Entsorgung das Recycling und Aufbereiten von Schrott immer wichtiger, denn Schrott wird heute nicht mehr nur Sekundärbrennstoff gesehen, sondern ist viel mehr als nur ein Rohstoff für die Energiegewinnung.

Man kann sogar sagen, das Energie aus Schrott als Verschwendung angesehen wird, denn die wertvollen Metalle und anderen Sekundärrohstoffe im Schrott lassen die Schrotthändler und Entsorgungsunternehmen stetig wachsende Gewinne einfahren. Schrott birgt viele wertvolle Metalle, Edelmetalle und andere Rohstoffe, die wieder zurück in den Produktionskreislauf der Wirtschaft eingeführt werden sollen.

Wer damals noch den Schrotthändler belächelte, wenn dieser erzählte, dass er „Geld für Müll“ bekommt, ist heute wahrscheinlich auch einer der neuen Kunden des Schrotthändlers, denn die Schrottpreise für Schrott bringen oft noch einiges an Geld in die Kasse.

So kann man für Metalle wie z. B. Kupfer, Aluminium, Blei, Zink, Stahl, Messing, Zinn oder Edelmetalle wie z. B. Platin, Ruthenium, Rhodium oder Palladium richtig gute Schrottpreise bei dem Schrotthändler erzielen. Natürlich gehört auch Gold und Silber dazu, allerdings findet kein aktiver Goldankauf in Kleinstmengen beim Schrotthändler statt, denn der gewinnt dieses wertvolle Edelmetall aus dem Elektroschrott, den er ankauft.

Was gestern weggeworfen wurde, wird heute vermehrt von Bürgern direkt zum Schrotthändler gebracht. Wo Entrümpelungsfirmen noch vor Jahren alles wild in den Müll geworfen haben, wird heute schon sortiert und an den Schrotthandel verkauft.

Selbst Autoschrott kann heute in jedem Zustand zu Geld gemacht werden, denn neben den wertvollen Metallen wie Stahl, Messing, Kupfer oder Aluminium befinden sich zum Beispiel im Katalysator wertvolle Edelmetalle wie Gold, Silber, Palladium, Platin oder Rhodium.

Zudem herrscht natürlich rund um das Auto ein Autoteile-Markt mit gebrauchten Autoteilen und die Autoverwertung bezieht einen großen Anteil ihrer Ersatz-Autoteile aus dem Autoschrott, die beim Zerlegen gewonnen des Altautos auf dem Autoschrottplatz gewonnen werden.

Akkurate Schrottpreise herauszufinden, ist nicht immer einfach, denn die an den Rohstoffbörsen gehandelten Altmetallpreise werden eigentlich nie von dem Schrotthändler um die Ecke gezahlt, da dieser den Schrott und das Altmetall an Schrottgroßhändler weiter verkauft und für den kleinen Schrotthändler muss ja auch noch was dabei rumkommen.

Wer sich einen akkuraten Überblick über die Schrottsorten und die aktuellen Schrottpreise verschaffen möchte, der kann die aktuellen Schrottpreise dieser Schrottpreisliste abrufen und sich einen Überblick über die Schrottsorten verschaffen und wie man den Schrottpreis steigern kann.

Das alles hilft allerdings nicht dagegen, dass man trotzdem die Schrottpreise der Schrotthändler in der Umgebung abfragen muss, da die Schrottpreise in der Liste natürlich nur einen Überblick verschaffen und die Schrotthändler meistens einen tagesaktuellen Kurs für jede Schrottsorte führen.